«

»

Grusel, Grauen, Gänsehaut

Number of Views :2267

Frankfurt – Zum Abschluss unserer Kurz-Cachetour fuhren wir noch nach Büdingen, um Wolframs Auftrag zu vollenden (GC1HMYG). Zunächst gingen wir noch mutigen Schrittes beherzt in den finsteren Wald. Von Station zu Station wurden wir jedoch zögerlicher und Ängstlicher. Als schließlich die Hand des Grauens aus der finsteren Tiefe nach uns griff und uns in das Reich des Todes hinabziehen wollte, nahmen wir die Beine in die Hand und machten uns auf und davon.
Es sollte aber noch schlimmer kommen: Der Dschinie der Lampe schickte uns noch weiter in die Finsternis bis wir vollkommen die Orientierung verloren. Funkelnde Geister verwirrten uns die Sinne und wir irrten hilflos im Wald herum. Plötzlich lichteten sich jedoch alle Schleier und wir standen vor dem Schatz, schöner und reicher gefüllt, als wir es uns je erträumt hatten.