«

»

Erich’s Air Escape – Vom Bunker zum Tower

Number of Views :2590

Berlin – Eher zufällig sind wir über dieses Highlight gestolpert. Eigentlich suchten wir die Überbleibsel des ehemaligen DDR-Führungsbunkers. Wohl wissend, daß dieser längst zugeschüttet wurde suchten wir nach interessanten Caches in der näheren Umgebung und stießen auf den noch jungen Cache “Erich’s Air Escape” (GC17RZD) samt Bonus. Schon die wenigen Logs liessen einen tollen Cache erwarten und so machten wir uns auf die Socken. Das Gelände ist ein ehemaliger Hubschauberflugplatz und damit recht weitläufig. Der mehrstöckige Tower, riesige Lagerhallen und unzählige Versorgungsschächte wurden im Cache ausgiebig genutzt. Die Aufgaben an den einzelnen Stationen sind lustig und abwechslungsreich, meist muß man mit mehreren Personen auf engstem Raum suchen und arbeiten. Der Final ist war dann der Knaller.
Zugang zu diesem Bunker fanden wir zunächst nur über einen Belüftungsschaft (40cmx40cm) der in 2,0m Höhe in einem Raum endete. Erst später fanden wir den “Haupteingang”. Auch dieser war irgendwann zugeschüttet worden, fleissige Zwerge aber haben einen engen Spalt an der 1,5m dicken Deckenplatte entlang gegraben und die verschweißte Tür aufgebrochen. Im gut versteckten Final war dann Erichs Aktentasche inkl. Ausreiseantrag, Portrait, Geldbeutel samt Inhalt und verschiedenen Papieren. Als Drittfinder wurde uns die Medaille “Aktivist der sozialistischen Arbeit” verliehen. Beim Bonus besichtigt man noch abschliessend einen Wachbunker mit Feldbetten und Klimaanlage. Dieser Cache belohnt auch eine längere Anreise!