«

»

Rohrbomben und Tellerminen – Fingerspitzengefühl beim Cachen

Number of Views :1480

Wetzlar – Endlich mal wieder ein richtig guter Cache in der Gegend. Ausgestattet mit den Solmsern und deren riesigen Werkzeugkasten (GC18WY7) fühlten wir uns dem Cache gewachsen und starteten hier unseren Cachetag. Schon am ersten Stage stießen wir auf KaiZ, der Mühe hatte die Stage vor unserer Ankunft wieder zu verstecken. Es dauerte allerdings nicht lange und wir hielten die Rohrbombe in den Händen. Wie aber öffnen? Mit AUSDAUER und Geschick ging es dann irgendwann. Ausgestattet mit den nächsten Koordinaten ging es dann auf zu Stage 2. Hier war der Verschlussmechanismus schon eine grössere Herausforderung, konnte sich aber dem Haken, der Zange und dem Tupfer nicht ewig versperren. An Stage 3 fanden wir dann die Tellermine und ermittelten natürlich prompt die falschen Finalkoordinaten. Nach einem anstrengenden Aufstieg zur falschen Stelle, kamen uns die Zweifel. Also die Endkoordinaten nochmal neu ermittelt und siehe da….das machte mehr Sinn! Am Final dann hatten wir wieder alle Werkzeuge im Anschlag, keines aber wurde gebraucht. Schade! Panzerknacker spielen hatte solchen Spaß gemacht.
Handwerklich ist dieser Cache super und kommt schon an die Qualität von dgmung heran. Hut ab!