«

»

Gold oder Leben – Es gab kein zurück…

Number of Views :1381

Welch eine Reise quer über alle Weltmeere (GC13E59)! Der Rum ist alle, das Wasser ist faul, die Segel zerschlissen, die Planken morsch und die Ratten springen von Bord. In der Mannschaft gärt es gefährlich!
Der Weg aus der Karibik war kräftezehrend und nicht immer gradlinig. Bei der Navigation hatten kleine Fehler grosse Wirkung. Zeitweise dachten wir schon wir müßten tief in den Osten um den Schatz zu bergen. Die Vermessung unserer Erde steckt ja noch in den Kinderschuhen und so kämpften wir mit unterschiedlichen Maßen, Zählungen und Himmelsrichtungen. Nach scheinbar endlosen Monaten können wir nun endlich anlegen.
An Land muss die wilde Meute zunächst einen längeren Fußmarsch in die abgelegene Wildnis absolvieren. Kein leichtes Unterfangen für jene die es gewohnt sind, dass sich der Boden unter ihren Füßen bewegt. Etappe für Etappe werden die unvorsichtiger Weise hinterlassenen Hinweise und Zeichen von PLG gesammelt. Nicht immer kann das Spurenbild von Mensch und Tier trennscharf unterschieden werden. Langsam ergibt sich allerdings ein Bild. Einzelne riechen sogar schon das GOLD.
Unter den Grobklötzen macht das Gerücht die Runde eine weitere Horde Unbeugsamer sei uns auf den Fersen. Angeblich habe man schon die Segel auf See gesehen. Der Feind im Nacken drängt uns nach vorne. Der Schatz gehört uns und sonst niemandem!
Auf und nieder, hin und her, vor und zurück, den kräftigen Gestalten schwinden einem nach den anderen die Sinne. Mit letzter Kraft erlangen wir ein Steinmeer. Hier irgendwo muss es sein! Hier?! Nein. Dort?! Nein. Aber hier! Nein.
Dann, wir können es kaum glauben, ist die Kiste entdeckt. Schnell entsteht ein enges Gedränge darum, alle wollen das Gold sehen und ihren Anteil sichern. Als der Deckel sich öffnet sind alle vom Überfluss geblendet. Über 30 Golddukaten steigen jedem zu Kopf. Ein Tumult bricht aus. Alle wollen die schönsten Münzen in ihren Händen halten. Nur langsam kann die Horde mit Warnschüssen in die Luft gebändigt werden. Aus allen Taschen, Falten und Ritzen werden die bereits versteckten Münzen wieder eingesammelt.
Der Schatz wird fair aufgeteilt, doch nicht alles lässt sich in einem Zug abtransportieren. Wir lassen die Hälfte zurück, bewacht von dem stärksten und dümmsten Piraten unter uns. Nur in zwei Dingen ist er ungeschlagen: Im sich Verstecken und im Zuschlagen aus dem Hinterhalt…Also traut euch nur uns zu beklauen ihr Landratten!
Ein sehr gelungener Cache, wir kommen in die Gegend wieder.